Bestattungsvorsorge mithilfe Bestattungsinstitut

Wer zu Lebzeiten seine Bestattung ordentlich und sauber ausrichten möchte, der regelt seine Bestattung mit einem Vorsorgevertrag was seine Bestattung betrifft. Es mag manchmal befremdlich wirken, die Organisation seiner eigenen Beerdigung in die Hand zu nehmen, doch es ist verantwortungsvoll für sich selbst und gegenüber den Hinterbliebenen. Solch ein Vorsorgevertrag, der mit einem Bestattungsinstitut wie beispielsweise Städtisches Bestattungswesen Meißen GmbH Krematorium ausführlich besprochen wird, wird von diesem später auch so ausgeführt. Dieser Vertrag ist an keine Sterbegeldversicherung oder dergleichen gebunden. Diese Verträge regeln die Bestattung nach den Wünschen des Verstorbenen. In diesen Verträgen ist auch die Art der Bestattung vorab geregelt. Viele Personen bestimmen zum Beispiel, welche Kleidung sie im Sarg tragen wollen oder ob bestimmte Utensilien mit in dem Sarg eingebracht werden sollen. Diese Verträge sind rechtsverbindlich und gelten über den Tod der betroffenen Vertragspartei hinaus.

Die Leistungen eines Bestattungsinstituts sind vielfältig unter anderem gehören dazu, ein Beratungsgespräch in den eigenen vier Wänden oder in der Geschäftsstelle. Dieses Gespräch beinhaltet den Ablauf der Bestattung und andere für die Bestattung wichtigen Vorkehrungen. Die Kosten und die Art der Bestattung werden in dieser Beratung ebenfalls erörtert.
Auch Verfügungen, welche nach dem Tod geschehen sollen, werden von solchen Dienstleistern ausgeführt. Zum Beispiel was mit den eigenen sterblichen Überresten nach dem Tod geschehen soll spielt dabei oft eine wichtige Rolle. Den Hinterbliebenen fällt es nicht leicht, eine Bestattung in die Wege zu leiten, weil sie überhaupt keine Kenntnisse über die Vorstellungen und Wünsche der dahingeschiedenen Person haben. Wegen des Zeitdrucks und dem Trauma durch den Verlust können oftmals die Wünsche des Verstorbenen nicht eins zu eins umgesetzt werden. Eine zu Lebzeiten selbst verfasste Verfügung diesbezüglich kann die Situation leichter machen und auch sicherstellen, dass den Hinterbliebenen der letzte Wille des Verstorbenen bekannt ist. Eine solche Verfügung in einem Testament festzuhalten ist nicht ratsam, da das Testament immer später eröffnet wird. Überführungen über weite Strecken werden mit modernen Bestattungsautos durchgeführt. Selbst Überführungsflüge in jeden Teil der Erde werden organisiert.

Die Art der Bestattung spielt ebenfalls eine große Rolle. Oft entscheiden die Kosten und die zur Verfügung stehende Zeit darüber, ob der Verstorbene eine Erdbestattung, Feuerbestattung, Seebestattung oder Naturbestattung erhält. Wurde diese Angelegenheit nicht schon zu Lebzeiten des Verstorbenen vereinbart, entscheiden im Normalfall die Hinterbliebenen darüber. Wer eine Sterbegeldversicherung zu seinen Lebzeiten abschließen möchte, kann sich in dieser Beziehung ebenfalls vertrauensvoll an ein Bestattungsinstitut wenden. Gerne wird diesbezüglich eine Beratung angeboten, selbst der Kontakt zu einem dementsprechenden Versicherer wird, falls gewünscht, hergestellt. Wer eine Beerdigung möglichst stressfrei und dennoch professionell gestalten möchte, der wendet sich an den Bestatter seines Vertrauens.

über mich

Bestattungsinstitute: Was Kunden wissen müssen

Im Trauerfall sind Angehörige und Verbliebene meist überfordert mit Formalien und Organisationsfragen rund um die Trauerfeier und Beerdigung. Deswegen helfen Profis in Beerdigungsinstituten bei allen Angelegenheiten und der Veranstaltung selbst. Dieser Blog stellt die Arbeit der professionellen Trauerberater und Trauerbegleiter vor. Sie finden hier wertvolle Informationen, was Sie bei der Beauftragung beachten müssen. <br/><br/>Denn bei allem Schmerz ist es wichtig, klaren Kopf zu behalten und die richtigen Entscheidungen für die Bestattung oder Urnenbeisetzung zu treffen. Mein Fach-Blog beschreibt alle Leistungen, die Bestattungsfirmen anbieten und sagt Ihnen, wo Sie aufpassen müssen. Denn die kommerziellen Anbieter wollen Umsatz machen und häufig erhalten Kunden überteuerte Angebote. Ich helfe Ihnen deshalb mit Tipps und Erfahrungsberichten. <br/>

Suche

letzte Posts

11 September 2020
Thanatologie, so wird Einbalsamierung noch bezeichnet. Es ist die sogenannte postmortale und antiseptische Versorgung Toter um eine offene Aufbewahrun

11 September 2020
Wer zu Lebzeiten seine Bestattung ordentlich und sauber ausrichten möchte, der regelt seine Bestattung mit einem Vorsorgevertrag was seine Bestattung

21 Juli 2020
Die traditionelle Erdbestattung zählte eins zu den beliebtesten Bestattungsmethoden. Mittlerweile gibt es fast genauso viele Urnenbestattungen wie Erd